SONNET CXVI SONNET CXVI
William Shakespeare trans. Bertram Kottmann (into German)

Let me not to the marriage of true minds
Admit impediments. Love is not love
Which alters when it alteration finds,
Or bends with the remover to remove:
O no! it is an ever-fixed mark
That looks on tempests and is never shaken;
It is the star to every wandering bark,
Whose worth's unknown, although his height be taken.
Love's not Time's fool, though rosy lips and cheeks
Within his bending sickle's compass come:
Love alters not with his brief hours and weeks,
But bears it out even to the edge of doom.
....If this be error and upon me proved,
....I never writ, nor no man ever loved.

Dem Bunde gleichgesinnter Herzen stellt
nichts in den Weg. Solch' Liebe ist nicht rein,
wenn wechselnd sie dem Neuen stets verfällt,
wenn sie erliegt dem trügerischen Schein.
O nein! Sie ist des Hafens fester Turm,
der Stürmen trotzt und nimmermehr wird wanken,
der Stern, dem Fahrensleut' in Nacht und Sturm
berechenbar den sichern Kurs verdanken.
Mitnichten ist die Lieb' ein Spiel der Zeit,
wiewohl auch Schönheit trifft der Sense Schlag,
noch wandelt sie in kurzer Frist sich, weit
geleitet sie uns bis zum letzten Tag.
....Wär' dies ein Wahn, der sich aus mir ergibt,
....dann schrieb ich nie, noch hat man je geliebt.

Trans copyright © Bertram Kottmann 2010


next
index
translator's next