MARIA STUART - V.1MARIA STUART - V.1
Friedrich von Schillertr. Robert David MacDonald
(Melvil tritt ein.)

KENNEDY (schreit auf, sobald sie ihn gewahr wird).
Melvil! Ihr seid es! Euch erblick ich wieder!

MELVIL
Ja, treue Kennedy, wir sehn uns wieder!

KENNEDY
Nach langer, langer, schmerzenvoller Trennung!

MELVIL
Ein unglückselig schmerzvoll Wiedersehn!

KENNEDY
O Gott! Ihr kommt -

MELVIL
Den letzten, ewigen
Abschied von meiner Königin zu nehmen.

KENNEDY
Jetzt endlich, jetzt am Morgen ihres Todes,
Wird Ihr die langentbehrte Gegenwart
Der Ihrigen vergönnt - O teurer Sir,
Ich will nicht fragen, wie es Euch erging,
Euch nicht die Leiden nennen, die wir litten,
Seidem man Euch von unsrer Seite riss -
Ach, dazu wird wohl einst die Stunde kommen!
O Melvil! Melvil! Mussten wir's erleben,
Den Anbruch dieses Tags zu sehn!

MELVIL
Lasst uns
Einander nicht erweichen! Weinen will ich,
Solang noch Leben in mir ist; nie soll
Ein Lächeln diese Wangen mehr erheitern,
Nie will ich dieses nächtliche Gewand
Mehr von mir legen! Ewig will ich trauern,
Doch heute will ich standhaft sein - Versprecht
Auch Ihr mir, Euren Schmerz zu mässigen -
Und wenn die andern alle der Verzweiflung
Sich trostlos überlassen, lasset uns
Mit männlich edler Fassung ihr vorangehn
Und ihr ein Stab sein auf dem Todesweg!

KENNEDY
Melvil! Ihr seid im Irrtum, wenn Ihr glaubt,
Die Königin bedürfe unsers Beistands,
Um standhaft in den Tod zu gehn! Sie selber ist's,
Die uns das Beispiel edler Fassung gibt.
Seid ohne Furcht! Maria Stuart wird
Als eine Königin und Heldin sterben.

MELVIL
Nahm sie die Todespost mit Fassung auf?
Man sagt, dass sie nicht vorbereitet war.

............
............
(Enter Melville. Kennedy cries out at the sight of him.)

KENNEDY
Melville, it's you! To see you once again!

MELVILLE
My good, loyal Kennedy, we meet once more.

KENNEDY
It's been a long and painful separation.

MELVILLE
This is a painful, sad reunion.

KENNEDY
Oh, God! You've come -

MELVILLE
To pay my last respects
and bid my Queen farewell for evermore.

KENNEDY
Finally, on the morning of her death
she is allowed to have the friends by her,
she was forbidden for so long. Oh, sir,
I shall not ask how things have been with you,
nor shall I burden you with an account
of all that we have suffered since the day
that you were torn from us - there will be time
enough, God knows, to speak of that. Oh, Melville,
why did we have to live to see this day?

MELVILLE
Let us not weaken one another with
our tears. As long as life is left to me
I'll mourn for her. I shall not smile again.
And all my life I shall wear black for her.
But now I shall be steadfast, and you too.
Promise me to moderate your grief-
and if the rest should give way to despair,
let us be strong, and worthy to precede her
and be her rod and staff to Calvary.




KENNEDY
Melville, you are mistaken if you think
the Queen needs our support. It will be she
who sets us an example of composure.
Do not fear. Mary Stuart will die a Queen.



MELVILLE
How did she receive the dreadful news?
They say that she was not prepared for it.

............
............

Trans. Copyright © Robert David MacDonald 1990 - publ. Oberon Books


...buy this book
next
index
translator's next