ICH LIEBE MEINES WESENS
DUNKELSTUNDEN ...
I LOVE THE DARK HOURS OF MY
BEING ...
Rainer Maria Rilketrans. Tessa Ransford
Ich liebe meines Wesens Dunkelstunden,
in welchen meine Sinne sich vertiefen;
in ihnen hab ich, wie in alten Briefen,
mein täglich Leben schon gelebt gefunden
and wie Legende weit und überwunden.

Aus ihnen kommt mir Wissen, dass ich Raum
zu einem zweiten zeitlos breiten Leben habe.
Und manchmal bin ich wie der Baum,
der, reif und rauschend, über einem Grabe
den Traum erfüllt, den der vergangne Knabe
(um den sich seine warmen Wurzeln drangen)
verlor in Traurigkeiten and Gesangen.
I love the dark hours of my being
wherein my senses drown;
for there my daily life’s already done
as in old letters found again
or, like a far-off legend, overcome.

Within the darkness I discover scope
for a wide eternal second life.
I’m like a ripe and rustling tree that leans
above the grave of my own inner child
and warms him with my roots, enfolding him,
unfolding for him that unspoken dream:
the one he lost in elegiac song.

Trans. copyright © Tessa Ransford 2002

next
index
translator's next