ADAMADAM
Rainer Maria Rilketrans. Will Stone
Staunend steht er an der Kathedrale
steilem Aufstieg, nah der Fensterrose,
wie erschreckt von der Apotheose,
welche wuchs und ihn mit einem Male

niederstellte über die und die.
Und er ragt und freut sich seiner Dauer
schlicht entschlossen; als der Ackerbauer
der begann, und der nicht wusste, wie

aus dem fertig-vollen Garten Eden
einen Ausweg in die neue Erde
finden. Gott war schwer zu überreden;

und er drohte ihm, statt zu gewähren,
immer wieder, dass er sterben werde.
Doch der Mensch bestand: sie wird gebären.
Stunned he stands at the cathedral's
steep ascent, near the rose window,
as though startled by the apotheosis,
which grew and then all at once

set him down over these and those.
And he towers in his permanence,
wholly resolved; as the tiller of land
who began, and did not know, how

from the ripe-completion garden of Eden
to find a way out into the all new earth.
God was hard to convert;

and instead of granting, kept threatening,
over and over, that he would perish.
But the man endured: She will give birth.

Trans. Copyright © William Stone 2002


next
index
translator's next