LIEBESBRIEFE LOVE LETTERS
Heidelinde Prüger trans. Brian Cole
Ich hörte nie Deine Schritte,
aber ging über Stufen, asphaltierte Wege
und brach in Deinen Spuren die Lanze des
Löwen, für Dich.

Ich besuchte nicht Deine Schule,
doch in dem Blick,
den die Erde zu sich zog,
erkannte ich Deinen alten Geographielehrer.

Dein Elternhaus habe ich nicht gesehn,
doch die Wand, an der ich lehne,
wenn mich schwindelt,
verdanke ich dem besten aller Maurer, Tati.

Ich habe Dich nicht im Bächlein angespritzt,
doch im Schatten unter dem Stein
erkenn ich die Forelle,
die Dir vor vielen Jahren entwischt ist.

Ich habe Dein Heim nicht betreten,
aber frage mich einer
nach Katzenpfoten im Beton
und dem Lied des Bambus
auf der Terrasse!

Ich war mit Dir nicht beschwipst,
doch Dein Schnaps
brennt mir Miklósbácsi
in die Augen.

Bei keiner Radtour fandest Du mich -
doch wie süss riech ich
den Apfelsaft in Deiner Flasche!

Ich habe Dich nicht umarmt,
aber ich sah ein Bild, von Dir gemacht,
in dem zwei Blüten sich umschlangen,
schlanke Wesen, in ihren Herzen wuchs
die Sonne,
die sie nährte.

Wenn ich Dir heute begegnete,
ich ging an Dir vorbei,
in Gedanken an Dich ...
.
I never heard your footsteps,
but went over steps, asphalt roads,
and in your tracks fiercely took up
the cudgels for you.

I didn't go to your school,
but in the look
that the Earth attracted to itself
I recognised your old geography teacher.

I never saw your childhood home,
but the wall I lean against
when I am giddy
I owe to the best of all builders, Daddy.

I never splashed you in the stream,
but in the shadows under the stone
I recognise the trout
that got away from you all those years ago.

I never went into you home,
but anyone could ask me
about the cats' pawprints in the concrete
and the song of the bamboo
on the terrace.

I never got tipsy with you,
but my eyes burn
from the schnapps
that Miklósbácsi makes.

You never found me on a cycling tour -
but how sweetly I can smell
the apple juice in your bottle!

I never embraced you,
but I saw a picture you had made
in which two flowers clasped each other,
such slim things, in their hearts grew
the sun
that nourished them.

If I should run into you today
I'd walk right past you,
lost in thoughts of you ...


Copyright © Heidelinde Prüger 2004; trans. copyright © Brian Cole 2004


next
index
translator's next