EIN FESTE BURG A STRONG FORTRESS
Walther von der Vogelweide trans. Elisabeth Siekhaus

Ein feste Burg ist unser Gott,
Ein gute Wehr und Waffen.
Er hilft uns frei aus aller Not,
Die uns jetzt hat betroffen.
Der alt böse Feind,
Mit Ernst er's jetzt meint.
Gross Macht und viel List
Sein grausam Rüstung ist.
Auf Erd ist nicht seinsgleichen.

Mit unsrer Macht ist nichts getan.
Wir sind gar bald verloren.
Es streit't für uns der rechte Mann,
Den Gott hat selbst erkoren.
Fragst du, wer der ist?
Er heisst Jesus Christ,
Der Herr Zebaoth,
Und ist kein andrer Gott.
Das Feld muss er behalten.

Und wenn die Welt voll Teufel wär
Und wollt uns gar verschlingen,
So fürchten wir uns nicht so sehr,
Es soll uns doch gelingen.
Der Fürst dieser Welt,
Wie saur er sich stellt,
Tut er uns doch nicht.
Das macht, er ist gericht't.
Ein Wörtlein kann ihn fällen.

Das Wort sie sollen lassen stahn,
Und kein' Dank dazu haben.
Er ist bei uns wohl auf den Plan
Mit seinem Geist und Gaben.
Nehmen sie den Leib,
Gut, Ehr, Kind und Weib,
Lass fahren dahin.
Sie haben's kein Gewinn.
Das Reich muss uns doch bleiben.

A mighty fortress is our God,
A good shield and weapon.
He helps us freely from all the distress
Which has now befallen us.
The old evil Enemy
Now makes a serious effort.
Great power and much cunning
Are his cruel armaments.
On earth nothing is his equal.

Our own power is useless,
We are quickly lost.
The right man struggles for us,
Whom God himself chose.
Do you ask who this might be?
He is called Jesus Christ,
The Lord of Hosts,
And there is no other God,
He will win the battle.

And if the world were full of devils,
And wanted to devour us,
We do not lose heart,
We shall surely succeed.
The prince of this world,
However angry he may act,
Can do nothing to us,
For he is already judged;
A mere word can topple him.

They must let that word be,
Whether they will or not.
He is in the field on our side
With his spirit and his gifts.
If they take our bodies,
Goods, reputation, children, wives:
Let them all go,
They will have no profit from it,
The Kingdom will still be ours.

Trans. Copyright © Eliksabeth Siekhaus 2008


next
index
translator's next