DAS ROSENBANDTHE CHAIN OF ROSES
Friedrich Gottlieb Klopstocktr. Thomas Carlyle & R. Dillon Boylan
Im Frühlingsschatten fand ich sie,
Da band ich sie mit Rosenbändern:
Sie fühlt' es nicht und schlummerte.

Ich sah sie an; mein Leben hing
Mit diesem Blick an ihrem Leben:
Ich fühlt' es wohl und wusst' es nicht.

Doch lispelt' ich ihr sprachlos zu
Und rauschte mit den Rosenbändern:
Da wachte sie vom Schlummer auf.

Sie sah mich an; ihr Leben hing
Mit diesem Blick an meinem Leben,
Und um uns ward's Elysium.
In the shadow of springtime I found her
and bound her with ribbons of roses.
She did not feel them and slept on.

I looked at her; my life hung
by this look on her life;
I felt it well and knew it not.

But wordlessly I whispered
and rustled the rosy ribbons;
so she awoke from her sleep.

She looked at me; her life hung
by this look on my life.
And around us there was Elysium.

Click here 2 for another translation of this poem.

next
index
translator's next