fledermausabend eve of the bat
Wulf Kirstentrans. Tessa Ransford
in betrachtung des himmels, sterne
noch nicht im geschirr, ein senken
und sinken, als es schon dämmert,
zwischen abend und nacht stehn,
auf einer terrasse, die uns trägt,
fremd und verwundert über das bildnis,
das der andere himmel zur ansicht
ausrollt, schattenhaft huscht es
nachthin und schwirrt, war es ein
luftzug im dunkelnden licht, fleder-
mausabend, hier holt sie mich ein,
umkreist mich die kindheit, schwarz-
geflügelte wesen, abendfrieden,
inszeniert von langer hand,
tagwerk bis in die nacht hinein,
drei kühe im gras, ein bauer mit
schemel und melkeimer, aufschäumendes
abendgemelk, nicht aufzuhalten
das fufällige dunkel, soll ich ihm
beipflichten, wenn es die erde berührt?
fledermausabend, bald schon gestirnt.
watching the sky, stars
not yet arrayed, a setting
and sinking, dusk there already,
between evening and night,
as we lean on the terrace
strange and bewildered by the tableau
unfolding before our eyes in
another sky, shadowy flitting
nightwards it swishes, was it a
draught in the dimming light, eve
of the bat, my childhood encircles me,
catches up with me, black-
winged creatures, peace of evening,
a scene set from long before,
day's work lasting into night,
three cows at grass, a farmer with
milking-stool and pail, the frothy
evening's milking, no holding back
the footfall of darkness, should I go
along with it, when it touches the earth?
eve of the bat, soon turned to stars.

Orig. publ. & copyright © Ammann Verlag & Co. 2004; trans. copyright © Tessa Ransford 2002 - publ. Shearsman Books 2004


...buy this book
next
index
translator's next