VERGÄNGLICHKEIT DER SCHÖNHEIT BEAUTY DOES NOT LAST
Christian Hofmann von Hofmannswaldau trans. Brian Cole
Es wird der bleiche Tod mit seiner kalten Hand
Dir endlich mit der Zeit um deine Brüste streichen,
Der liebliche Korall der Lippen wird verbleichen;
Der Schultern warmer Schnee wird werden kalter Sand,

Der Augen süsser Blitz, die Kräfte deiner Hand,
Für welchen solches fällt, die werden zeitlich weichen.
Das Haar, das izund kann des Goldes Glanz erreichen,
Tilgt endlich Tag and Jahr als ein gemeines Band.

Der wohlgesetzte Fuss, die lieblichen Gebärden,
Die werden teils zu Staub, teils nichts und nichtig werden,
Denn opfert keiner mehr der Gottheit deiner Pracht.

Dies and noch mehr als dies muss endlich untergehen.
Dein Herze kann allein zu aller Zeit bestehen,
Dieweil es die Natur aus Diamant gemacht.
Pale Death in time will come with his cold hand
and he'll caress your swelling breasts some day;
the coral of your lips will fade away,
the warm snow of your shoulders turn to sand.

Your eyes' sweet flush, the powers of your hand,
for him for whom all things fall, they too will fail.
The hair that now makes even gold look pale,
the days and years will rot like a ribbon band.

Your finely-chiselled foot, your charming smile,
will turn to dust or nothingness itself;
then none will worship at your beauty's shrine.

This and much more than this at last must die.
Your heart alone will have the power to last,
for Nature fashioned it of diamond fine.

Click here 2 for another translation of this poem.

Trans. Copyright © Brian Cole 2004


next
index
translator's next