STEH AUF UND FLIEH! GET UP AND FLEE!
Ehrentraut Helmberg-Lanner tr. Walter A.Aue
Ruh dich nicht aus. Sei immer auf der Flucht!
Nur das ist dein, woran du nicht dich kettest.
Du glaubst, du müsstest halten, was du rettest,
doch bleibt nur jenes, das du nicht gesucht.
Und nur die Flucht ist wahr in einem Land,
das flieht vor einem Himmel, der sich wendet,
darinnen alles, was begonnen, endet
und noch kein Ding in sich das Ruhen fand.
Vielleicht ist irgendwo ein ferner Punkt,
um den sich alle unsre Achsen drehen.
Die einen sagen: Gott. - Die andern sehen
nur einen Schimmer, den ein Fremder funkt.
Run, do not rest! Escape, do not get caught!
What's yours is what to you is unconnected.
You thought to rescue what you kept protected -
but left is only what you have not sought.
The only truth is to escape the place
that flees before a heaven bent on bending
so that, what was begun, will all be ending -
and not one thing will find a resting space.
Somewhere exists, perhaps at far-off ends,
a point to which the axes all are fleeing.
Some say it's God - the other ones are seeing
naught but a sparkle that a stranger sends.

 
See also: http://myweb.dal.ca/waue/Trans/0-TransList.html

Copyright © Estate of the poet; trans. copyright © Walter A.Aue 2004


next
index
translator's next