DREI KURZE GEDICHTE THREE SHORT POEMS
Andreas Gryphius trans. Peter Dean
ÜBER DIE ERDKUGEL

Der Erden rundes Haus, das Vieh und Menschen trägt,
Ist noch nicht ganz beschaut, doch ist es ganz gemessen.
Was nie der Leib bezwang. hat doch der Geist besessen,
Der Land und Wellen Ziel hier, auch abwesend, legt.


ÜBER DIE HIMMELSKUGEL

Schau hier des Himmels Bild, dies hat ein Mensch erdacht,
Der doch auf Erden sass! O übergrosse Sinnen,
Die mehr, denn jemand schaut, durch Forschen nur gewinnen!
Soll dies nicht himmlisch sein, was selber Himmel macht?


BETRACHTUNG DER ZEIT

Mein sind die Jahre nicht, die mir die Zeit genommen,
Mein sind die Jahre nicht, die etwa möchten kommen;
Der Augenblick is mein, und nehm’ ich den in Acht,
So ist der mein, der Jahr’ und Ewigkeit gemacht.
ON THE EARTHLY SPHERE

The world’s round house holds animals and men
And while not wholly known’s had its dimensions taken.
What physically stays remote the mind has not forsaken,
Distantly setting limits to both land and sea again.


ON THE HEAVENLY SPHERE

Look on this picture of Heaven a man has painted,
One who lived here on earth! What vast temerity
Of thought to conjure up more than anyone can see!
Should not he who creates Heaven itself be sainted?


CARPE DIEM

Mine no more are the years that Time has taken,
Nor are the years to come by which I may be shaken.
The moment’s mine and, if I hug it to my breast,
Of Time and Endlessness’s maker I’m possessed.

Trans. Copyright © Peter Dean 2004


next
index
translator's next