PLÖTZLICHE ANGSTSUDDEN FRIGHT
Günter Grasstr. Michael Hamburger
Wenn sich im Sommer bei östlichem Wind
Septemberstaub rührt und in verspäteter Zeitung
die Kommentare Mystisches streifen,

wenn sich die Mächte umbetten wollen
und zur Kontrolle neue Geräte
öffentlich zeugen dürfen,

wenn um den Fussball Urlauber zelten
und der Nationen verspielter Blick
grosse Entscheidungen spiegelt,

wenn Zahlenkolonnen den Schlaf erzwingen
und durch die Träume getarnter Feind
atmet, auf Ellbogen robbt,

wenn in Gesprächen immer das gleiche Wort
aufgespart in der Hinterhand bleibt
und ein Zündhölzlein Mittel zum Schreck wird,

wenn sich beim Schwimmen in Rückenlage
himmelwärts nur der Himmel türmt,
suchen die Ängstlichen rasch das Ufer,

liegt plötzliche Angst in der Luft.
When in summer in an easterly wind
September dust whirls and in the belated paper
editorials are almost mystical,

when the powers want to change beds
and are allowed to beget openly
new instruments for control,

when around footballs holiday-makers camp
and the playful glance of the nations
mirrors weighty decisions,

when columns of figures put one to sleep
and through dreams a camouflaged enemy
breathes, and crawls nearer,

when in conversations always the same word
is backhandedly held in reserve
and a match can strike terror,

when from the backstroke position in swimming
skyward only the sky seems to tower,
frightened people hurry back to the shore,

a sudden fright hangs in the air.

Copyright © Gerhard Steidl, 1999; Trans. Copyright © Michael Hamburger 1999 - publ. Faber & Faber


...buy this book
next
index
translator's next