AN VOLLEN BUSCHELZWEIGENON BRANCHES HEAVY LADEN
Johann Wolfgang von Goethetrans. Tessa Ransford
An vollen Buschelzweigen
Geliebte, sieh nur hin!
Lass dir die Früchte zeigen,
Unschalet stachlig grün.

Sie hängen längst geballet,
Still, unbekannt mit sich;
Ein Ast, der schaukelnd wallet,
Wiegt sie geduldiglich.

Doch immer reift von innen
Und schwillt der braune Kern,
Er möchte Luft gewinnen
Und säh die Sonne gern.

Die Schale platzt und nieder
Macht er sich freudig los
So fallen meine Lieder
Gehäuft in deinen Schoss.
On branches heavy-laden
Beloved, let us find
Prickly fruits, half-hidden,
Green within their rind.

An era clenched, suspended,
Silent, unaware,
Cradled, softly tended
As boughs sway in the air.

Yet all the while the kernel
Swells longingly within,
Groping toward eternal
Light and air and sun.

The skin bursts, and falling
It can gleefully escape -
So my songs burgeon, landing
like treasure in your lap.

Trans. copyright © Tessa Ransford 2002

next
index
translator's next