AFTER ASH WEDNESDAY NACH ASCHERMITTWOCH
Robin Fulton trans. Margitt Lehbert


Someone has opened a window
that was shut for seven months.
Fields are being scrutinised, inch by
inch they widen into steppes.
Minutes are longer than hours.
In garden corners brushwood no
longer has secrets.The leafless
trees are side-lit, shine like white
glass, and the people who walk
among them look like invalids.
Everyone ambushed by spring,
exposure, brightness, chill surprise.
Spaces are waiting. The padlocked
church is packed with light at dawn.


Jemand hat ein Fenster geöffnet,
das sieben Monate geschlossen war.
Felder werden gemustert, Zoll für
Zoll breiten sie sich zu Steppen aus.
Minuten sind länger als Stunden.
In Gartenecken hat Strauchwerk keine
Geheimnisse mehr. Die laublosen
Bäume, seitlich erhellt, leuchten wie weisses
Glas, and die Leute, die zwischen ihnen
spazieren sehen aus wie Invaliden.
Alle überfallen vom Frühling, von
Strahlen, Helle, kühler überraschung.
Räume warten. Die verriegelte Kirche
ist bei Sonnenaufgang randvoll mit Licht.

...buy this book
next
index
translator's next